News

29.11.2018

Cross- und Laufspektakel „Steelman“ lockt an die 1.500 Aktive auf die Neue Bult

Neue Hindernisse, neue Streckenführung, neue Distanzen - die fünfte Auflage des „Steelman“, der am Sonntag ab 11 Uhr auf der Pferderennbahn „Neue Bult“ in Hannover-Langenhagen an den Start gehen wird, hat einige Überraschungen zu bieten.
Über zwanzig anspruchsvolle Hindernisse und viele kleine Gemeinheiten für die erwarteten gut 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat die spektakuläre Cross-Adventure Herausforderung zu bieten, die in diesem Jahr letztmals im Winter ausgetragen und dann 2019 in den Sommer, auf den 29. Juni wechseln wird.
Zwölf Kilometer sind von den Akteuren zu absolvieren, wahlweise kann aber auch schon nach 6 km die Runde verkürzt und ins Ziel gelaufen werden. Dabei geht es in erster Linie nicht um die Geschwindigkeit, um Siege, Zeiten und Platzierungen. „Geschicklichkeit und Kondition sind gefragt“, erklärte Projektleiter Paul Lübow vom Veranstalter eichels: Event: „Für viele stehen aber auch der Teamgedanke und die in der Gruppe gemeinsam zu bewältigenden Hindernisse im Fokus.“
Ab 11 Uhr gehen die Aktiven in verschiedenen Startgruppen auf die Strecke, auf der dann u. a. das „Muddyhole“, die „Tire Comb“, der „Rubber Circus“ oder der „Cliffhanger“ auf die Läuferinnen und Läufer warten. Nachmeldungen sind am Sonntag ab 9 Uhr vor Ort noch möglich. Der Eintritt für Zuschauer zu diesem äußerst ungewöhnlichen und spannenden Laufevent ist frei.
Alle weiteren Infos zum Steelman 2018 finden sich im Internet unter www.steelman-hannover.de.