News

02.07.2015

Ein Klassiker kehrt zurück – Comeback der „Nacht von Hannover“

Der Rad-Klassiker kehrt zurück! Die „Nacht von Hannover“ zwischen 1975 und 1986, sowie 1997 bis 2011 ein Treffpunkt der Radsportelite in der niedersächsischen Landeshauptstadt und eines der größten Nach-Tour-Kriterien Europas, erfährt im kommenden Jahr seinen Neustart.

„Der Radsport ist nach wie vor angesagt“, erklärte Hans-Christian Nolte, Geschäftsführer von Hannover Marketing und Tourismus: „Für den Breiten- und Spitzensport in Hannover und in der Region ist das Wiederaufleben dieses traditionsreichen Events und sportlichen Aushängeschildes eine tolle Bereicherung.“
Zwei Tage nach dem Ende der Tour de France auf den Pariser Champs Elysees, am 26. Juli 2016, wird es die Stars der Frankreichrundfahrt dann erstmals wieder auf deutschen Straßen zu bewundern geben. Organisiert wird das Rad-Spektakel von der Veranstaltungsagentur eichels: Event, die in Hannover unter anderem auch für den HAJ Marathon und den Maschsee-Triathlon verantwortlich zeichnet. Die sportliche Leitung wird Ex-Profi Grischa Niermann übernehmen, dem mit Reinhard Kramer der Begründer der „Nacht“ als Berater zur Seite steht.
Neu ist der Kurs der „neuen Nacht“. Nicht mehr rund um die Markthalle, bzw. um das Opernhaus wird künftig gesprintet, sondern auf dem Friedrichswall, dem Prachtboulevard in der City unmittelbar vor dem hannoverschen Rathaus, werden die Profis einen 850 Meter langen Rundkurs zu bewältigen haben.

„Nach schwierigen Jahren ist der Radsport in Deutschland wieder im Aufwind“, erklärte Pressesprecher Michael Kramer: „Die deutschen Profis liefern seit Jahren Top-Leistungen ab und setzen sich auch glaubwürdig und überzeugend im Kampf gegen Doping ein. Neue deutsche Teams sind gegründet worden und auch die Sponsoren haben den Radsport wiederentdeckt. Das große Interesse der Öffentlichkeit war ohnehin immer vorhanden; die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Neustart der „Nacht“ sollten somit gegeben sein.“

Neben dem Rennen planen die Veranstalter ein großes Rad-Festival auf dem neu gestalteten Trammplatz zwischen Rennstrecke und Rathaus.