News

29.07.2018

Gelungener Auftakt der ProAm Radsporttage

1.560 aktive Sportlerinnen und Sportler sorgten bei besten Wetterbedingungen für einen idealen Auftakt des zweitägigen Radsportfestivals "ProAm" in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Über 1.350 Radsportler begaben sich bei den beiden Jedermannrennen über 68 bzw. 110 Kilometer langen Kurs mit Start und Ziel vor dem Rathaus und durch die Region Hannover; dazu kamen die gut 200 Fahrer/innen bei der Familientour.
"Wir hatten einen reibungslosen Ablauf ohne jede Zwischenfälle", konnte Veranstalterin Stefanie Eichel von der Agentur eichels: Event ein rundum positives Resümee ziehen: „Wir werden jetzt natürlich in den nächsten Tagen das Feedback noch intensiv auswerten. Alles, was bislang bei uns angekommen ist, war jedoch absolut positiv."
Gegenüber der Premiere im Vorjahr konnte die Teilnehmerzahl noch einmal um ca. 300 gesteigert werden; auch der Kurs wurde noch einmal optimiert.
Dennoch wird im kommenden Jahr über eine Neustrukturierung des Events nachgedacht, dass am Montagabend mit der 30. "Nacht von Hannover" seine Fortsetzung und den Höhepunkt finden wird.
„Nach 30 Jahren ist es einmal an der Zeit, über eine Neuausrichtung nachzudenken", so Eichel: „Der Termin in den Ferien ist für uns alles andere als ideal. Wir haben jetzt ein paar Ideen in der Schublade, die wir dann hoffentlich kurzfristig auch der Öffentlichkeit werden vorstellen können."
Beim "ProAm" gab es mit Christian Zucker (RSC Wunstorf) und Eliteamazone Stefanie Paul von der RSG Hannover über die 110 Kilometer zwei Erfolge der Lokalmatadoren; über die 68 Kilometer siegten Mark Pietschmann (ebenfalls RSG), sowie Vanessa Muhs vom Team MantaSquad.
Am Montag gehen unter anderem mit André Greipel, Simon Geschke, Rick Zabel, Nils Politt und Marcel Sieberg fünf der in diesem Jahr gestarteten elf deutschen Tour de France Fahrer auf dem spektakulären Rundkurs direkt vor dem hannoverschen Rathaus auf die nächtliche Rundenhatz im Herzen der Stadt.

Fotos: Christopher Busch