News

30.09.2019

Teilnehmerrekord! BARMER Women’s Run Hannover lockt 2.142 Frauen ins „Womens Village“

„Be active. Be happy. Be You“ unter diesem Motto hat die bundesweite BARMER Women’s Run Serie in diesem Jahr ihr Finale erneut in Hannover erlebt – und noch mehr Läuferinnen begeistert: 2142 Frauen gingen heute über die 5- und 8-Kilometer Distanzen auf die Strecke, die vom Maschsee-Strandbad aus durch die malerische Leinemasch führte. Außerdem genossen die Teilnehmerinnen ihren Tag im „Women’s Village“ das neben Action und Spaß auch zahlreiche Beauty- und Wellness Angebote im „Day Spa“ parat hatte.

Den Startschuss gab Leichtathletik-Ass Ruth Sophia Spelmeyer aus Hannover. „Laufen ist mein Leben. Darum freue ich mich, so ein tolles Event wie den BARMER Women’s Run zu unterstützen“, so die 29-Jährige mehrfache deutsche Meisterin im 400-Meter-Lauf, die bei den olympischen Spielen in Rio das Halbfinale erreicht hatte.Neu im Programm des BARMER Women’s Run war in diesem Jahr ein Yoga-Special. Projektleiter Carsten Krebs vom Veranstalter eichels: Event freute sich über die hohe Nachfrage: „Wenn gut 400 Frauen in Brombeer-Outfits gleichzeitig am Maschsee Yoga machen, das ist schon ein irres Bild und eine unglaublich positive Energie, die entsteht.“

Die schnellsten Läuferinnen waren Inga Sagehorn (22:11 Min.) über die fünf- bzw. Jessica Lehninger (34:42 Min.) über die acht Kilometer lange Distanz, die gleichzeitig schnellste Hannoveranerin war. Im Vordergrund des BARMER Women’s Run, stand jedoch der Spaß. So gab es Sonderwertungen für das schönste Brombeer-Outfit, die besten Freundinnen und die glücklichste Teilnehmerin. Außerdem stand das Thema Gleichberechtigung im Fokus: Zusätzlich zur Startgebühr konnten alle Teilnehmerinnen des BARMER Women’s Run bei ihrer Anmeldung eine freiwillige Spende für die globale Kampagne „Girls Get Equal“ der Kinderhilfsorganisation Plan International Deutschland leisten.