News

14.11.2017

Zeichen setzen für gegenseitige Hilfe

Der Steelman wird erneut zur Benefiz-Aktion für Menschen in Not vor Ort. Im vergangenen Jahr riefen die Veranstalter erstmalig gemeinsam mit der Hannoverschen Volksbank und der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung Teilnehmer dazu auf, mit einer Weihnachtsmütze am Lauf dabei zu sein. Für jeden Starter mit Mütze, spendete die Hannoversche Volksbank 5 Euro an die HAZ-Weihnachtshilfe. Insgesamt 5000 Euro kamen so für den guten Zweck zusammen - ein großer Erfolg, der nun wiederholt werden soll. Erneut sorgen Teilnehmer mit Weihnachtsmützen für Spenden für Bedürftige. "Als regionales Unternehmen helfen wir natürlich vor Ort, unkompliziert und unmittelbar", sagt Jürgen Wache, Vorstandssprecher der Hannoverschen Volksbank zur Benefiz-Aktion. Die Spendensammlung der HAZ unterstützt seit 1975 Menschen in Not in der Region Hannover. "Beim Steelman hilft man sich bei den Hindernissen. Das passt doch wunderbar zur HAZ-Weihnachtshilfe", sagt Felix Harbart, stellvertretender HAZ-Chefredakteur. Die Weihnachtsmützen können einfach mitgebracht werden. Im Vorfeld des Steelman werden zusätzliche Exemplare in der hannoverschen Innenstadt verteilt.

Foto: Christopher Busch